Sponsoren

Sport1 News

HERZLICH WILLKOMMEN

 

 

 

ANSCHLAGSÄULE / AKTUELLES / NEWS

Gruppeneinteilung Dorfmeisterschaft

Freundschaftsspiel der G-Junioren

 

Die G-Junioren der SpVgg Pirk spielten ein Freundschaftsspiel bei der SG Luhe-Markt/Luhe-Wildenau/Neudorf am Freitag, 17.06.2016.

 

Die Trainerin Christiane Vicupa konnte die Spieler und Spielerinnen super begeistern.

 

Leider mussten wir uns mit 1:0 geschlagen geben.

Die SpVgg Pirk beteiligte sich mit mehreren Grillteams beim "Pirker Fest". 240 Steaks, 260 Paar Bratwürste und 28 kg Pommes Frites wurden verkauft ! Danke an die "heißen" Teams !

"Eine Gemeinde, eine Liebe, ein Verein" - T-Shirts für die Juniorenabteilung

Beim letzten Heimspiel der ersten Mannschaft konnten die G-,F- und E-Junioren ihre neuen T-Shirts beim Einlaufen mit den Spielern präsentieren. Danach gab es für alle Kids noch ein kostenloses Getränk.

Die SpVgg bedankt sich bei den Sponsoren und Eltern, die es ermöglicht haben, unsere Junioren mit diesen T-Shirts auszustatten und wir sind stolz auf dieses einheitliche Erscheinen. 

DFB Mobil

 

21 begeisterte Kinder der F- und E-Junioren nahmen an der Trainingseinheit des DFB-Mobils teil.

 

Die Trainingseinheit dauerte 90 Minuten. Zum Schluß erhielten die Kinder ein Poster der Deutschen Nationalmannschaft und einen DFB-Aufkleber.

 

Ebenso wurden Informationsmaterial zu Taktik, Spiel und Kondition an den Jugendleiter Tobias Forster Übergeben.

 

Die Trainer und Betreuer der Fußball-Jugendabteilung Pirk und Eltern sahen zu.

 

Als ein kleines Dankeschön überreicht Abteilungsleiter Schiesl Josef ein Geschenk an die beiden DFB-Trainer.

 

TENNISPLÄTZE ab sofort freigegeben!

Ab sofort kann wieder der gelben Filzkugel hinterher gelaufen werden ;-)

Die Plätze wurden in den letzten Wochen ehrenamtlich durch viele fleißige Helfer hergerichtet.

 

Allen Helfern an dieser Stelle nochmal ein herzliches Vergelt's Gott!

 

Die Vorstandschaft der Abteilung Tennis wünscht allen eine verletzungsfreie Saison und viel Spaß beim Spielen. 

Neue Trikots von der Firma SANA

Josef Kiener, Geschäftsführer der Firma SANA Trennwandbau GmbH in Luhe Wildenau, überreichte der ersten Fußballmannschaft der SpVgg Pirk zum Heimspiel gegen die SpVgg Vohenstrauß II einen Satz neuer Trikots. Mit diesen konnte gleich ein 1:0 Heimsieg eingefahren werden. Der Abteilungsleiter Fußball Josef Schiesl bedankte sich für die großzügige Spende.

Weitere Infos zum Sponsor: www.sana-trennwandbau.de

Unsere E-Juniorenmannschaft belegte einen guten 3ten Platz beim Hallenturnier in Vohenstrauß. Herzlichen Glückwunsch !

Herzlichen Dank allen unseren Gästen der Apres Ski Party, schön dass ihr da gewesen seid !!

Vor allem möchten wir uns bei den vielen Gönnern und Helfern bedanken, ohne die dieses Fest nicht möglich gewesen wäre. Wir hoffen, euch auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen !!

 

Eure SpVgg Pirk

 

Bilder unter "SpVgg Pirk Bilder"

Die Junioren der SpVgg Pirk Fußballabteilung bedanken sich herzlich bei der Pirker Bevölkerung für die großzügige Spende bei der Haussammlung 2015 !

Die SpVgg Pirk bedankt sich bei allen ehrenamtlichen Helfern, Trainern, Betreuern, Gönnern und Sponsoren für das Jahr 2015. Wir hoffen, dass sie uns auch 2016 unterstützen und die Treue halten werden. Wir wünschen allen und ihren Familien von Herzen eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit, einen guten Rutsch und ein erfolgreiches, gesundes neues Jahr 2016.

Bilder der Weihnachtsfeiern unter SpVgg Pirk Bilder

E-Junioren für Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in Kümmersbruck qualifiziert !

Unsere Jungs der E-Junioren haben sich in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Vohenstrauß mit dem 1. Platz für die Endrunde in Kümmersbruck am 23. Januar 2016 qualifiziert. Mit 4 Siegen und einem Unentschieden wurden die Jungs mit einem 1. Platz belohnt.

Wir sind sehr stolz auf sie und wünschen ihnen für Kümmersbruck viel Erfolg !


Große Freude bei den E-Junioren - Herbstmeister

Stehend: Finn Seegerer, Mika Seegerer, Fabio Völkl, Ben Schiesl, Jonas Hierold, Trainer Josef Schiesl

Liegend: Christian Stahl, Fabio Spickenreuther, Daniel Jägler, Semino völkl

Große Freude herrschte beim letzten Spiel der E- Junioren in der Vorrunde. Mit 67 : 8 Toren konnten die 7 Spiele alle gewonnen werden.

Gratulation Jungs !

Kisten schleppen, Körbe ausleeren, Kleidung stapeln

WL2709ZER_Basar-Pirk_3.jpg

Es waren viele Handgriffe nötig, um den Basar in der Josef-Faltenbacher-Schule auf die Beine zu stellen. Die Jugendabteilung der SpVgg und die Turngruppe haben zusammengeholfen, um diese Veranstaltung auch heuer anbieten zu können. Bereits am Freitagabend erledigte das Organisationsteam um Silke Schieder, Doris Albrecht, Angela Zimmerer und Corinna Zintl viel Arbeit, denn die angelieferten Körbe, Schachteln und Behälter waren voll mit guterhaltener Kinderkleidung. Von Größe 50 bis 156 waren Anziehsachen im Angebot. Dazu viel Spielzeug, Schuhe, Bücher, Fahrräder, Inliner, Roller und Kinderwagen. Die Kleidung stapelten die Helfer auf Tischen auf, platzierten die Schuhe in einem eigenen Raum und stellten die Spielsachen in den Verbindungsgang zur Turnhalle. "Heuer sind es weniger Anbieter", stellte Zimmerer fest. Was jedoch nicht hieß, dass der Umsatz für die Jugendabteilung des Vereins geringer war. Die Kuchentheke hatte Renate Hilburger im Griff. 



Kinderferienprogramm - Sportrallye

Die Sportrallye begann mit einem Lauf über Kleinhürden.

Es war wohl der Hitze geschuldet: Zum Ferienprogramm der SpVgg hatten sich nur 18 Kinder angemeldet, die Hälfte vom Vorjahr. Schade, denn drei Abteilungen hatten sich größte Mühe bei der Vorbereitung der Sportrallye gemacht. Dreimal vier Stationen hatten die Kinder zu bewältigen.

Beim Fußball bewiesen die kleinen Sportler Wendigkeit und Schussstärke, etwa beim Stangenslalom oder beim Hütchenschießen mit dem Ball. Tobias Forster war federführend. Beim Tennis teilte Andrea Dippold die Akteure ein. Beim Spiel übers Netz, dem Balancieren des Balls auf dem Schläger um Pylonen oder dem Versenken des Balls in der Tonne waren Zielgenauigkeit, Armschwung und Schnelligkeit wichtig.

Um alle Punkte zu erreichen, mussten die jungen Sportler die Turngruppe absolvieren. Angela Zimmerer gab den Start frei. Sackhüpfen, das Fangspiel mit dem Tischtennisball oder im Duo Skilaufen waren gefordert. Hierbei waren Abstimmung, Harmonie und Geschick gefragt.

Tim gefiel besonderes das Fußballspiel. "Ich konnte bei drei Vorgaben dreimal treffen". Den Ball über das Netz zu spielen war für Annika einfach. "Ich bin beim Tennis im Training, das habe ich schon gelernt", lachte sie. Und für Lea galt es sich mit einem Mitspieler abzustimmen. "Beim Skilauf mit vier Schlaufen muss jeder gleich laufen, bei uns hat es geklappt", freute sie sich.

Wer alle Punkte erreicht hatte, erhielt bei der Preisverteilung einen Sachpreis und eine Urkunde. Dass es zum Schluss regnete, war nicht weiter schlimm.


Abteilung Tennis

Die Vorstandschaft der Abteilung Tennis gratuliert seinen 3 Mannschaften zum sehr guten Abschneiden in der diesjährigen Medenrunde. Nur knapp geschlagen (gegen den Aufsteiger) erreichten die Damen 40 einen hervorragenden 2ten Platz. Deutlich besser lief es diese Saison auch für die Damenmannschaft. Sie belegten am Ende einen sehr guten 4ten Platz. Unser Herren-Team vervollständigt das tolle Abschneiden in dieser Saison mit einem 3. Platz. Für die restliche Saison wünschen wir allen noch viel Spaß und viel Erfolg, falls ihr bei diversen LK-Turnieren noch an den Start geht.

 

Junioren: Sommerpause der G-, F- und E-Junioren - Weitere Info zum "Grohmann Bambini Cup" unter "Junioren - G-Junioren"

Wir begrüßen unsere neuen Spieler

Hinten von links: Abteilungsleiter Fußball Josef Schiesl, Martin Slajs (TJ FC Chotikov, CZ), Spielertrainer Stefan Kleber (SV Immenreuth), Pavel Karlicek (TJ Slavoj Stod, CZ)

Vorne von links: Vladimir Plakhotnik (FC Weiden Ost), Dominik Bejdak (TJ FC Chotikov, CZ), Kevin Hastler (reaktiviert), Florian Thieder (FC Kaltenbrunn)

Abschied nach einer langen Saison

Erster Vorsitzender Gerhard Maier (links), Abteilungsleiter Josef Schiesl (rechts) und Spielführer Fabio Nicolella bedankten sich für den guten Einsatz bei der Fußballabteilung der SpVgg Pirk. Alexander Seidl (3. von links) scheidet aus, da er seine Karriere beim Fußball beenden will. Thomas Schwab (2. von links) will sich für die Schule eine Auszeit gewähren. Desweitern wurde Trainer Rainer Klein verabschiedet, der Anfang der Saison zur Mannschaft stieß und das Saisonziel Klassenerhalt verwirklichte. Ihnen und ihren Familien wünscht die SpVgg Pirk weiterhin viel Erfolg, Gesundheit und alles Gute !

SpVgg Pirk vs. FC Bayern München

Die E-Junioren der SpVgg Pirk durften ein tolles Wochenende beim Ammergauer Alpencup verbringen.

Bilder unter "SpVgg Pirk Bilder"

Torhungrige Pirker Schüler gewinnen Kreisentscheid "Jugend trainiert für Olympia"

Dorfmeisterschaft 2015 - weitere Bilder unter "SpVgg Pirk  Bilder"

Beim Bruckmüller Cup 2015 beim TUS Schnaittenbach wurden wir unerwartet Erster und damit Gewinner des Pokals. Nach spannenden Gruppenspielen holten wir uns den Gruppensieg. Damit kamen wir ins Endspiel und mußten gegen den SC Luhe-Wildenau antreten. Nach den ersten 10 Minuten lagen wir 1:0 zurück. In der zweiten Halbzeit konnten wir 5 Minuten vor Spielende zum 1:1 ausgleichen. Dieses Ergebnis konnten wir bis zu Spielende halten. Nun kam es zum Neunmeter schießen. 4 Spieler und der Torwart mußten antreten. Das Zittern begann. SC Luhe-Wildenau verschoss. Unser letzter Schütze (Markus Schmid) trat an. Tor,Tor, Tor...

Er hämmerte den Ball ins linke Torwarteck!!!! Und damit stand der Sieger des Cup´s fest. SpVgg Pirk. 

Auf dem Bild fehlt leider unser Hans-Jürgen Bauer. Upps hat sich heimlich ins Bild geschmuggelt.

Das "Grill-Team" der SpVgg Pirk hat beim "Pirker Fest" bei tropischen Temperaturen 280 Steaks, 350 Paar Bratwürste und 20 kg Pommes Frites verkauft ! Danke an das "heiße" Team !

 

Saisonziel Klassenerhalt geschafft - DANKE JUNGS !!!

Weitere Impressionen zum Relegationsspiel unter "SpVgg Pirk Bilder"

In Pirk ein Dach überm Kopf

Die Rummelsberger Diakonie hat zu Pfingsten eine Radtour für neun Jugendliche von 12 bis 16 Jahren geplant. Vier Erzieher verbringen mit den Jungs aus der Rummelsberger Kinder- und Jugendhilfe eine Woche auf dem Rad.

Die Tour sollte über Ursensollen, nach Pirk und Waldsassen, von dort weiter nach Vordorf und wieder zurück führen. Daher haben die Verantwortlichen schon im Vorfeld bei der SpVgg Pirk um Unterstützung gebeten.
Vorsitzender Gerhard Meier hat mit Abteilungsleiter Josef Schiesl und Günther Hierold beschlossen, die Gruppe im Sportheim unterzubringen. Am Samstagabend traf die Clique rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit ein. Sie hatte die größte Etappe mit 85 Kilometern zurückgelegt. "Das lässt sich radeln," stöhnte der jüngste Teilnehmer. Die gesamte Tour hat 400 Kilometer.

Alles auf dem Rad dabei

"Wir haben unsere Isomatten dabei und bedanken uns beim Verein, der uns die Kabinen zur Verfügung stellt, auch können wir die Duschen nutzen", sagte Sozialpädagoge Andreas Taschka, der auch mitfährt. Meier begrüßte den Trupp und lud ihn zum Pizzaessen am Lagerfeuer ein. Manuela Scheidler kümmerte sich um die Verpflegung, Bürgermeister Michael Bauer sorgte mit einer Spende dafür, dass die Kinder- und Jugendhilfe alles kostenfrei bekam. Taschka erzählte, dass die Jugendlichen alles außer Zelten selbst mitführen. "Unsere Ansprüche sind nicht hoch, Schlafsäcke sind uns wichtig und ein Dach über dem Kopf", sagte er.
"Die Jugendlichen haben tolle Erlebnisse, die von bleibendem Wert und auch wegen der körperlichen Leistung eine Grenzerfahrung sind", erzählte der Sozialpädagoge weiter. "Pirk haben wir ausgesucht, weil wir über Waldsassen nach Vordorf fahren, und hier schon eine Gruppe aus Rummelsberg treffen, die ihre Freizeit dort verbringt. Die wollen wir besuchen und das Radwegenetz nutzen, um auch die Natur und ihre Besonderheiten erleben zu können." Sport gehört zum Programm in Rummelsberg. Dort sind die Jugendlichen zwei Jahre untergebracht und lernen, fit für den Alltag zu werden.  
Die Gruppe genoss den Aufenthalt am Lagerfeuer und das gesponserte Frühstück im Tennisheim. Gestärkt ging es weiter nach Waldsassen.