ARCHIV

ARCHIVBILDER 2014 - TEIL 3 (AUFSTIEG IN DIE KREISKLASSE)


Spielbericht aus O-Netz

 

FSV GÄRBERSHOF - SPVGG PIRK 2:2 (8:9 n. E.)

 

Tore: 1:0 (7.) Thomas Utz, 1:1 (56.) Alexander Kosnowski, 2:1 (109.) Patrick Stiehler, 2:2 (115.) Philipp Pröls - Schiedsrichter: Andreas Kink - Zuschauer: 370 -

Elfmeterschießen:

3:2 Thomas Utz,                                     3:3 Alexander Kosnowski,

Harry Gittel (FSV) verschießt,                Fabio Nicolella (Pirk) verschießt,

4:3 Daniel Bosser,                                  Daniel Renner (Pirk) verschießt,

Christof Brzozowski (FSV) verschießt,   4:4 Philipp Pröls,

5:4 Patrick Stiehler,                                5:5 Matthias Jahn,

6:5 Martin Madeiski,                                6:6 Artan Deva,

7:6 Florian Herbst,                                   7:7 Thomas Schwab,

Peter Lieder (FSV) verschießt,               Achile Maier (Pirk) verschießt,

8:7 Fabio Stammler,                               8:8 Hermann Bauer,

Lukas Zinkl (FSV) verschießt,                  8:9 Patrick Reis

 

Erst im Elfmeterschießen gegen den FSV Gärbershof hat die SpVgg Pirk den Aufstieg in die Kreisklasse geschafft.

Rekordverdächtige 20 Schützen wurden gebraucht, um eine Entscheidung zu erzwingen.

Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1, nach der Verlängerung 2:2.

Pirk hatte bereits in der 6. Minute eine Großchance durch Philipp Pröls, der nur Zentimeter am Gärbershofer Tor vorbeischob. In der 14. Minute erzielte Thomas Utz das 1:0 für Gärbershof.

Die Pirker bemühten sich bis zur Pause vergeblich um den Ausgleichstreffer. Gleich nach der Pause hatte Utz die das 2:0 auf dem Fuß, vergab aber kläglich. Durch ein Abstaubertor von Alexander Kosnowski konnte Pirk den Ausgleich erzielen

In der Verlängerung merkte man den Pirkern das Spiel vom Donnerstag gegen die SpVgg Ebermannsdorf an.

Allerdings steckten die Mannen von Jochen Seuberth nie auf. Als Patrick Stiehler zum 2:1 einschob, schien die Entscheidung gefallen zu sein. Als niemand mehr an einen Pirker Sieg glaubte, erzielte Philipp Pröls nach Vorlage von Kapitän Fabio Nicolella mit einem klasse Schuss von der Strafraumgrenze das 2:2. Im Elfmeterschießen musste Pirk dann lange Zittern ehe nach dem 10. Pirker Schützen der Auftstieg gefeiert werden konnte.


Die ersten Bilder vom AUFSTIEG in die Kreisklasse !!!


Aufstiegsfeier 2014